Tag: todsuenden

Hochmut

#66 – Hochmut

 

Es geht weiter mit den Todsünden – heute mit der Sünde, die für Augustinus (354–430) der Ursprung aller Sünde und das verwerflichste aller Laster ist. Es ist erste der sieben Todsünden, Hochmut oder Superbia.

Wer ins fotografische “Anti-Hochmut-Bootcamp” geht übt, sich von Äußerlichkeiten und der ausschließlichen Betrachtung der Schokoladenseiten zu befreien und sich statt dessen mit sich oder den Dingen in ihrer Gesamtheit zu beschäftigen, auch mit den scheinbaren Mängeln und den Schattenseiten. Dazu braucht es Mut zur Demut.
In der heutigen Episode werde ich ausloten, wo ich meinem eigenen Hochmut beim Fotografieren schon begegnet bin und wie wir uns bei unserem Lieblingshobby in Demut üben können. Der Sündenpfuhl der Sendung enthält Spuren von Ausrüstung, Anfängermodus und Haltung.

Links zur Sendung:

“In the beginner’s mind there are many possibilities,
but in the expert’s there are few.” Shunryu Suzuki (1905-1971)

 

Episode herunterladen

#64 – Neid

Die aktuelle Episode ist zum Teil eine therapeutische. Ich wende mich – mal wieder – den Todsünden zu und beschäftige mich mit dem Gefühl des Neids.

Neid ist eine sehr vielseitige Sünde, für die es zahlreiche Definitionen gibt. Im Bezug auf Fotografie hat für mich eine Beschreibung am meisten “geklingelt” – weil  ich mich und einige meiner Erlebnisse aus den letzten Wochen eindeutig wiedererkannt habe.

„Neid entsteht aus Schwäche, Kleinmut, mangelndem Selbstvertrauen, selbstempfund­ener Unterlegenheit und überspanntem Ehrgeiz, deswegen verbirgt der Neider seinen unschönen Charakterzug schamhaft. Er lehnt lauthals ab, es dem Beneideten gleichzutun. […] geht es ihm an den Kragen, genießt der Neider stille Schadenfreude.“  Götz Haydar Aly

Links zur Sendung:

Episode herunterladen