Heute leider kein Basecamp

Nach einem anstrengenden Tag gestern und einer kurzen und nicht ganz durchgeschlafenen Nacht auf 4900 Metern in Labuche, sind wir heute aufgestiegen nach Gorak Shep (5180) Metern. Wir sind zur spaeten Mittagszeit angekommen und hatten die Wahl entweder weiter zu steigen (4 Stunden) zum Basecamp des Mt. Everest oder aber die Kraefte aufzusparen, um morgen den hoechsten Punkt des Treks zu erklettern. Von dem kleinen Aussichtshuegel Kala Patthar (5555 Meter) kann man angeblich eine gigantische Kulisse von mehr als 10 Achtausendern bewundern.

Ich habe mich fuer die letzte der beiden Optionen entschieden, da ich zwar gerne das Basecamp besucht haette aber keine Lust habe dort oben zu uebernachten. Mir fiel schon die letzte Nacht auf 4900 Metern schwer genug. Also werde ich meinen Stolz ein bisschen zuegeln und lieber einen neuen Hoehenrekord aufstellen.

Liebe Gruesse nach Deutschland.

 

Monika Andrae

monika.andrae@gmail.com
3 Comments
  • Monika

    22/05/2009 at 13:11

    Der Hoehenrekord wurde aufgestellt. Und es hat sich gelohnt!

  • Matthias

    26/05/2009 at 00:15

    Monika, das hätte ich wohl auch gemacht. Oder bereust du deine Entscheidung?

    Gruss aus Hamburg,
    Matthias

  • Monika

    27/05/2009 at 06:03

    Nein, die Entscheidung bereue ich ganz und gar nicht. Es ist doch viel spannender, nach einem koerperlichen Kraftakt viele viele 8tausender zu begucken, als nur ein Geroellfeld mit Zelten drauf vor der Nase zu haben.

Post a Comment