02/12/2013 Aus Angst vor dem Banalen

... oder die Geschichte von Frau Hasenfuß. Es gibt Dinge, die ich besonders gut kann: Meine Kamera mit mir herumtragen, zum Auge führen und nicht abdrücken. Meine Kamera zum Auge führen, abdrücken und unzufrieden sein. Film um Film belichten und unentwickelt im Dunkeln liegen lassen. Und warum? ...

26/12/2012 Ich hasse übrigens den Begriff Entschleunigung …

Wann immer ich über Blogartikel falle, in denen es in irgendeiner Form um analoge vs. digitale Fotografie geht, bleibe ich kleben. Sie sind für mich ein bisschen wie ein offener Honigtopf .. eigentlich ist das Zeug pur viel zu süß und doch tippt der Finger...

03/09/2012 Nahezu ziellos

Ich bin ja nicht so der Foto-Taschen-Mensch. Nicht mehr. Trotz einer durchaus beachtlichen Sammlung spezialisierter Linsenbehältnisse, wandern meine Kamera(s), ein paar Handvoll Filme und Zubehör meist einfach in einen Rucksack. Das Stativ hänge ich mir mit einem Riemen quer über Rücken und Schulter und gut...

27/07/2012 Manchmal passt es einfach

... auch, wenn das Motiv mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker haut. Aber, wenn eine Film-/Entwickler-Kombi mir ein Negativ liefert, das nach einem vollständig unkorrigierten Scan und ohne jegliche weiter Tonwertkorrektur  so kommt ... dann hüpft mein Herz. *titsch* Der Film ist ein Wephota Ortho 25 (4x5...

15/07/2012 Hoppla!

Manchmal braucht es nur einen Scan Workshop, um sich mal wieder durch altes Material zu wühlen und unerkannte oder vergessene Schmuddel-Bilder auszugraben. Auf der Suche nach scantechnischen Herausforderungen bin ich über eine zwei Jahre alte Doppel-Belichtung aus Dresden gestolpert.  Hoppla! Kamera: meine beliebig unzuverlässig arbeitende Diana F. Film:...

11/03/2012 Linden in seinen Fenstern

In den letzten Wochen habe ich an chronischer Nicht-Inspiriertheit gelitten und andere meiner kreativen Hobbies machen mir auch immer noch keinen Spaß. Zu wenig Energie bleibt nach Feierabend, zu sehr kreisen meine Gedanken um anderes. Um den Gedankenkreisel zu stoppen - und weil ich aus Erfahrung...

04/09/2011 Un-fine Art

Seit dem Workshop am Rande des Lichts zeigt sich bei mir ein Hang dazu, Filme überzustrapazieren. Ich erzeuge Korn so groß und reichlich wie die Brötchenkrümel auf meinem Frühstückstisch und mir gehen regelmäßig Zonen verloren (Insider wissen, besonders gerne die 3)....

24/07/2011 Lehr- und Wandertag

Gestern war ein Samstag ganz nach meinem Geschmack. Die Luft war kühl (ich bin ja kein 30°-Hitze-Sommer-Mensch), die Sonne lugte immer mal wieder durch gewaltige Wolkenhaufen UND ich konnte zum ersten Mal meine neue Großformat-Kamera ausführen. Chris hat sie mir während einer Autofahrt vor zwei Wochen...

18/07/2011 Kontraste am Ende des Lichts

Und weiter geht es mit Beispielen aus dem Workshop am Rande des Lichts  oder - wie Alex vielleicht sagen würde - mit dem Herzeigen von mehr Opferfilm. Ich konnte ja leider nicht von Anfang an dabei sein, sondern bin am Freitag erst nach der Arbeit zur...