Kalt, still und schön

Der Wetterdienst versprach uns Regen für den Samstag, Petrus brachte Sonnenschein. Zeit für einen Kirchgang könnte man meinen – um Dank zu sagen oder (viiiel besser), um die Kamera auszuführen!

Auf einer Webseite über historische Gemäuer im Großraum Hannover, war mir eine kleine romanische Kirche aufgefallen, die uns eventuell Model stehen könnte. Aus dem Internet ging nicht eindeutig hervor, dass wir in den Wintermonaten auch hineinfinden würden, aber “der da oben” war mit uns. Sein Bodenpersonal bewahrt den Schlüssel gut zugänglich für Besucher im Pfarrhaus auf. Reingehen, mitnehmen und Spaß haben – und wenn die Blase zwickt, der kleine Schlüssel zum Klo um die Ecke hängt auch gleich dran. So etwas nenne ich allerbesten Service.

Die Sigwardskirche stammt aus dem Jahr 1100 n.Chr. und hat, obwohl sie schon Seniorin ist, ihre eigene Website unter  www.sigwardskirche.de. Und fotogen ist sie. Mindestens ebenso wie düster. Und lausekalt. Brrr …

Ich poste mal wieder. 4 aus 19 – eine kleine Auswahl.
[Klick macht größer – wenn es der Monitor hergibt]

Film: Kodak Tri-X 400 @ ISO 1600, Entwicklungsdetails hier.

Monika Andrae

monika.andrae@gmail.com
2 Comments
  • Silke

    27/02/2011at21:06

    Sehr schön die vorherrschende Lichtsituation einfangen! Lädt zum kurz innehalten ein!

    Danke fürs Zeigen, die anderen hätte ich auch gerne gesehen 🙂

  • oli

    28/02/2011at15:03

    Warum sind die Bilder eigentlich nicht mit in die #mmk14 mit eingegangen? Entsprechen doch voll und ganz den Anforderungen!

    Die Stimmung ist sehr schön eingefangen, mich bewegen das Bild 1 (Kirche) und Bild 2 (Kreuz) am meisten. Gegen den Dynamikumfang des analogen Films können unseren DSLRs halt einfach nicht mithalten. :-/

    lg, oli

Post a Comment