Tag: Dynamik

#22 – Sowas von bewegt

speedy, © Monika Andrae

speedy, © Monika Andrae

Spuren von Bewegung können ein Bild bereichern, sie fügen ein Stück Wirklichkeit und Glaubwürdigkeit hinzu. Bewegung ist ein Bestandteil unseres täglichen Lebens, ein Bestandteil unser Realität. Bewegung löst etwas aus – jeder kennt sie und verbindet etwas damit und deshalb führt sie zu einer Verbindung mit dem was im Foto  dargestellt ist  …  man könnte vielleicht auch sagen, sie  fördert die Indentifikation des Betrachters mit dem Bild.

rotating, © Monika Andrae

rotating, © Monika Andrae

Heute geht es in der Sendung um das Konzept von Bewegung. In welcher Form bekommt man es ins Bild … welche Möglichkeiten und Varianten gibt es.

Außerdem geht es um “Schubladenfotografie” und ich löse den Eisernen Fotograf  Nr. 5 auf. Hier die Bilder zu dieser Aufgabe:

Es gibt einen neuen Eisernen Fotografen:
Mache ein neues Foto, das alle folgenden Elemente enthält (Tag: mmkef6):

  1. Bewegung
  2. Etwas aus Holz
  3. Quadratisches Bildformat

“Einsendeschluß” ist Mittwoch der 9. Dezember 2009
(Achtung, hier steckt der Fehlerteufel in der Sendung. Der 19 Dezember ist kein Mittwoch *g* ich meinte den 9. Dezember!). Alle Details zur Aufgabe gibt es wie immer in der entsprechenden Flickr-Gruppe.

Episode herunterladen

#19 – Und noch einmal

Head, © Monika Andrae

Head, © Monika Andrae

In Reden, Erzählungen oder im Gespräch wiederholt man of Dinge – Wörter, Sätze, Redewendungen, Phrasen oder Aspekte.  Man tut das, um Aufmerksamkeit zu bekommen, etwas besonders zu betonen und teilweise auch um zu irritieren. In dem Moment, in dem das Gegenüber stutzt hat man seine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Visuelle Wiederholungen können genau zu den selben Zwecken eingesetzt werden.

Der Buchtipp zur heutigen Folge kommt von Michael:

Tag zur Sendung: mmkrepeat

Episode herunterladen