Tag: Distanz

#33- (K)ein Fotoalbum

Früher – in den guten alten Zeiten – hat man seine gesammelten Bilderschätze in ein Fotoalbum geklebt, oder eine Bilder in eine aufwendige Diashow gegossen. Heute präsentieren wir unsere Ergebnisse auf Flickr, in professionell daherkommenden Fotobüchern nach digitalen Vorlagen oder in unseren Portfoliowebsites.

Was aber passiert mit den Bildern aus der Mitte des kreativen Prozesses? die Dinge, die interessant aber noch nicht fertig sind, den spannenden Sackgassen? Ich plädiere dafür, sich ein fotografisches “Skizzenbuch” anzulegen – digital oder auch altmodisch analog.

Links zur Sendung:

Episode herunterladen

#31 – uuund wech …

heading to the monastery, ©Monika Andrae

heading to the monastery, ©Monika Andrae

Mitten aus dem Pack- und Abreisestress, melde ich mich doch noch einmal mit einer aktuellen Folge.

Heute geht es darum, was die Entfernung von Kamera zum Motiv/Bildgegenstand mit dem Bild und dem Betrachter macht. Außerdem gibt es die Auflösung des letzten Eisernen Fotografen und eine neue Aufgabe – damit Ihr Euch nicht langweilt in den nächsten vier Wochen. 😉

Bilder zum letzten Eisernen Fotografen (#8)

Die neue Aufgabe (Der Eiserne Fotograf #9) läuft bis Donnerstag, den 13. Mai und  lautet:

Mache ein neues Foto, das alle folgenden Elemente enthält:
1. Etwas aus Papier.
2. Etwas, das man füllen kann.
3. Aufgenommen von einem niedrigen Aufnahmestandpunkt
Mache ein neues Foto, das alle folgenden Elemente enthält:
  1. Etwas, dass Ihr mit Reisen verbindet
  2. Natürliches Licht
  3. Eine Vignette

Sonstige Links zur Sendung:

Episode herunterladen

#27 – Die Qual der Wahl

looking down from walhalla, © Monika Andrae

looking down from walhalla, © Monika Andrae

Das Thema dieser 27.  Folge, geht auf eine Mail von Thomas zurück. Er hat darin ein paar Fragen formuliert auf denen ich heute ein bisschen “herumdenke”.

  • Welche Bilder kommen in den Papierkorb und welche sind “Highlights” für das Archiv oder für eine Mappe?
  • Wieviel Distanz brauche ich zu meinen Bildern – und woher bekomme ich die?
  • Wie holt  Kritik von außen ein und wie geht man damit um?
  • Wie findet man trotzdem seinen eigenständigen Stil?
  • Welche Rolle spielt die endgültige Darstellung des Fotos?
  • Ist ein gutes Bild für die Website anders als ein gutes Bild für eine (großformatige) Ausstellung?

Außerdem löse ich die letzte Aufgabe auf – hier sind  die Bilder zum Eisernen Fotografen Nr. 7:

Episode herunterladen